Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Jalousie / Markise

Taster an Rolladenkasten

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 8

Homematic Funk-Rollladenaktor 1fach, Unterputzmontage HM-LC-Bl1-FM für Smart Home / Hausautomation

Artikel-Nr.: 076799

zum Produkt
Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
18.10.2016, 20:53
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung im Verbau des Aktors direkt im Rollladenkasten? Ich würde gerne für den Fall, dass ein Aktor "aussteigt" einen kleinen Taster nach außen legen. Den Rollladenkasten späte zu öffnen ist ziemlich unschöne, da komplett Tapeziert.
Welchen Taster kann man für diese Anwendung verwenden bzw. welche Leistung muss er bringen? Er sollte natürlich möglichst klein sein, da er ja nur zum Anlernen verwendet und ansonsten möglichst "unsichtbar" sein soll.

Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß Markus
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.10.2016, 06:14
Wie wird denn zur Zeit der Rollladen gesteuert? Es muß doch schon ein Taster oder Schalter vorhanden sein.
Normal ist im Rollladenkasten kein Platz um diesen Aktor dort einzubauen. Man läuft immer in Gefahr, dass sich die Kabel dort mit dem Panzer verheddern.

Gruß
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.10.2016, 08:45
Falls Du noch einen sicheren Platz außerhalb des Rolladenkasten findest - k.brueser's Einwände sind voll richtig, danke - hier noch zur Tasterfrage:
Praktisch jeder Taster der im Sortiment ist, ist verwendbar, es werden keine großartigen Ströme geschalten (nur eine Leitung damit auf "high/Low" Potential gezogen im uA-Bereich).
Die unsichtbarsten Taster sind die, die z.b. als Printtaster im Gehäuse verbaut werden, und dann nur durch ein kleines Loch mit einer z.b. Büroklammer bedient werden. DEN findet keiner, wenn er ihn nicht kennt :)
Also: wähle aus dem Sortiment frei aus was Dir gefällt - nachdem Du die Standortfrage sinnvoll geklärt hast...
(Als Minimum sehe ich da das Einstemmen einer UP Dose direkt neben dem Rollladenkasten, die im Anschluß mit einem Stück Rest Tapete beklebt werden kann - und ein kleines Loch hindurch, den z.b. Printtaster kann man mit der Heißklebepistole am Dosendeckel festpappen, wenn man es primitiv haben will. Ein kleiner Metallbügel als Tastenträger, der mit 2 Senkkopfschrauben am Deckel montiert wird, wäre meine Wahl...
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.10.2016, 09:02
...ACHTUNG: Auch wenn nur kleine Ströme fließen, am Taster liegt Phase....also muss dieser 230VAC-fähig sein.
Gruß

HINWEIS: Das Anlernen und/oder Parametrieren geht auch ohne separaten Tasteranschluß über Variante 2. Auch auf Werkseinstellung zurücksetzen kann über das Listenfeld bei Löschen erfolgen. Im Prinzip wäre also auch kein externen Taster notwendig. Wenn man sicher gehen möchte, empfiehlt sich echt parallel zum Aktor die beiden AUF/ZU-Taster zu setzen, damit auch bei Ausfall des Aktors eine Funktion des Rolladenmotors möglich ist.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.10.2016, 11:28
Das mit dem "parallel zum Aktor" wäre ich ganz vorsichtig. So etwas hatte sich auch schon ein "Kunde" von mir selbst montiert. Wenn der Rollladen in eine Richtung fährt und ein weiterer über den Taster in die andere Richtung drückt bekommt der Motor in beide Richtungen Strom und "geht flöten"!

Normalerweise hat man ja eine mechanische, elektrische oder olektronische Verriegelung damit so etwas nicht passiert, mit solch einem Taster wird dieses ausser Kraft gesetzt. -Keine gute Idee!-


Gruß
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.10.2016, 11:48
..wie gesagt, die Anmerkung bezieht als Notfall/Redundanz wenn der Aktor ausfällt und man trotzdem noch eine Funktion haben möchte, warum auch immer. Diese Notfalleingenschaft würde man so realisieren, dass diese nur im Bedarfsfall aktiv sein kann. Im Prinzip so, wie auch sichergestellt wird, dass immer nur eine Motorwicklung mit Strom beaufschlagt wird.
Zum Anlernen/Parametrieren usw. benötigt man keinen zusätzlichen Taster.

Gruß
Viele Grüße..elkotek
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.02.2017, 12:40
@ k.brueser
Das mit dem kaputten Motor kann ich mir nicht vorstellen.
Das würde ja bedeuten, dass auf Klemme 1+2 gleichzeitig Phase anliegt. Das aber ist doch genau der Sinn und Zweck dieses Aktors, dass so etwas nicht passiert....
Aw: Taster an Rolladenkasten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.02.2017, 19:33
So wie das hier beschrieben wurde und wie ich das verstanden habe sollte der Motor direkt über den Taster bedient werden. Wenn der Motor nach unten fährt und über einen Taster der Motor Strom für die Aufwärtsfahrt bekommt (alles schon da gewesen) wird der Motor kaputt gehen. Mann sollte also genau wissen was man anklemmt.


Gruß