Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Mess- / Prüfgeräte

Wozu?

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 6

ELV Bausatz Mini-Digital-Speicheroszilloskop MDO100

Artikel-Nr.: 103559

zum Produkt
Wozu?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.01.2012, 13:09
Ich hatte mich schon gefreut, eigentlich ein schönes Projekt zum Selbstbau. Aber:
Das "Einkasteln" von fertig bestückten Platinen gibt in Sachen Bastelspaß nicht viel her und wenn das Gerät dann nach max. einer Stunde fertig ist, was macht man damit?

Bandbreite 300 kHz, also für NF verwendbar.
Will man allerdings z.B. nur so einfache Dinge sichtbar machen, wie das Signal eines Mikrofons oder das Schwanken der Offsetspannung eines OpAmp, wie soll das gehen mit einem empfindlichsten Bereich von 100mV/Div auf einem Display mit 128 x 64 Pixeln?

Wenigstens als nettes Spielzeug in der Tasche mitnehmen?
Ja, wenn eine Steckdose in der Nähe ist. Keine eingebaute Stromversorgung - Steckernetzteil.

Fazit: Eine Stunde basteln für einen Staubfänger.
Aw: Wozu?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.01.2012, 01:03
Hallo
Habe nach den Schaltplan gelesen und fiel es auf das der Kondensator vertauscht ist bei zwischen GND (Masse) und -5V.
GND ist positiver als -5V.

Gruß Dirk
Aw: Wozu?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.02.2012, 13:58
Hallo,
ich habe den Bausatz noch "Fertigbestückt" und dabei ist mir aufgefallen, daß der Elko C44 nicht nur im Schaltbild falsch gepolt ist (Plus gehört nach GND) sondern auch der Servicedruck bzw. Besückungsplan. Also bitte aufpassen beim Bestücken, beim Elko C44 gehört plus und Minus vertauscht !!!!
Aw: Wozu?
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.02.2012, 18:02
Hallo,

ich habe mir heute den Bausatz bestellt. Hintergrund: Für mein Modelleisenbahn-Hobby tüftle ich an Elektronik für das Selectrix-Digitalsystem. Für Messungen am SX-Bus und der Schaltung ist der Bausatz genau das richtige.
Das SMD bestückt ist, finde ich gut. Prinzipiell habe ich kein Problem damit, jedoch führt eine vorbereitete Platine schneller zum Erfolg. Bastelspaß habe ich bei meinen Platinen schon genug, da ist es also eine gute Hilfe, wenn wenigstens das Messgerät schon vorbereitet ist :-)

Viele Grüße
SX1-Norbert
SX-Selbstbauelektronik auf meiner Homepage
Aw: Wozu?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.05.2014, 12:36
Ich habe den Bausatz auch gerade gebaut.
Nun nochmal die Frage: Ist jetzt der C44 falsch gepolt ?
Laut den Spezifikationen einen Netzteiles mit +5V und -5V mit zb. einem 7805 und 7905 muss ja der + des Elkos an GND.
Ist das bei diesem Bausatz mit dem C44 auch so ??
Selbst in dem Foto der Bauanleitung wäre der Elko ja falsch gepolt.
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Gruß
Michael
Aw: Wozu?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.05.2014, 08:43
Hallo MHofmann1965,

den Bausätzen sollte die aktuelle Bau- und Bedienungsanleitung (Version 1.2 - Stand: Juni 2012) beiliegen. Hier ist der Kondensator C44 korrekt eingezeichnet (Pluspol gegen Masse). Sollte Ihnen diese aktualisierte Anleitung noch nicht vorliegen, lassen wir Ihnen diese gerne per eMail zukommen. Schreiben Sie uns hierzu bitte einfach eine kurze Nachricht an technik@elv.de unter Angabe der ELV-Kundennummer.



Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung