Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Alarmwähler

Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)

Beiträge zu diesem Thema: 8

ELV GSM Telefonwählgerät GTW-20

Artikel-Nr.: 120249

zum Produkt
Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.01.2016, 13:58
Hallo ELV-Team
habe ein Problem mit dem Telefonwählgerät: ich möchte das Wählgerät vorerst ohne GSM betreiben, was ja laut Beschreibung gehen müsste. Die Speicherlätze 1-10 habe ich nicht programiert, auf Platz 11 liegt eine Festnetznummer. Die 2 Spachnachrichten für TRG1 und 2 habe ich aufgesprochen. Die PSTN ist aufgeschaltet. Der Test gemäß Punkt 10 der Bedienungsanleitung verläuft positiv. Die Festnetznummer wird angewählt und die Alarmnachrichten werden übertragen. Bei Echtalarm ( + auf TRG1 bzw. TRG2 ) wird die Nummer mehrere male sehr schnell hintereinander über GSM gesendet obwohl keine SIM Karte vorhanden ist, dann kommt "abbruch" und das ganze wiederholt sich ständig bis das + vom TRG genommen wird. Das Gerät geht nicht weiter zum PSTN Anschluss um die Festnetznummer zu wählen.
ich hoffe Sie können mir helfen.
mfg
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 12:30
Ist das Gerät direkt an einer AnalOgleitung der Telekom oder an einen Router (Fritzbox o. ä.) dazwischen geschaltet?

Bei einem Router reicht oft die Spannung an den beiden Anschlüssen nicht aus um vom Wähler als aktive Leitung erkannt zu werden (30V nötig)
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 19:41
Der Anschluss ist nicht von einer Fritzbox sondern ist ein Analoganschluss von einer ISDN Nebenstellenanlage. Das ist auch nicht das Problem, wie ich schon ausgeführt habe funktioniert der Test ja tadellos.
mfg
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.01.2016, 09:44
Hallo ELV-Team
leider habe ich nach meinem letzten Komentar nichts mehr gehört.
Jetzt weiß ich nicht ob das generell so nicht funktioniert oder ob mein Gerät defekt ist. Könnt Ihr das bei einem Testaufbau prüfen?. Da mein altes AWUG defekt ist brauche ich bald eine Lösung.
mfG
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.01.2016, 14:39
Hallo rgelversand,

wir haben Ihre Anfrage bereits zur Klärung an den Hersteller weitergeleitet. Sobald wir eine Rückmeldung erhalten, werden wir uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.01.2016, 11:34
Hallo ELV-Team
also, nachdem ich alles zurückgesetzt und neu prgramiert habe, hat sich nichts geändert. Obwohl man annehmen müsste, dass der Festnetz-Anschluss von Haus aus aktiviert ist, habe ich die Aktivierung nach Punkt 17 durchgeführt. Siehe da, es funktioniert. Ich frage mich, warum das nicht in der Bedienungsanleitung steht.

Bis auf ein paar wichtige Details geht alles, auch der SMS-Versand. Mit dem SMS *1234*00 wird der Alarm auch gestoppt.

Was nicht fuktioniert ist das Stoppen bei der Sprachdurchsage, was bei meiner Anwendung sehr wichtig ist. Dazu muß die anrufende Nr. autorisiert werden.
Laut Punkt 21 mit MEM , # ; 12 # Speicher (1-20); ENTER
Bereits nach der Eingabe MEM ; # ; 1 wird abgebrochen, (die 2 wird nicht mehr angenommen).
Das selbe ist auch bei Punkt 20: Autorisierung für OUT 1-4 wobei man hier auch nicht weiß ob das für alle 4 OUT´s oder nur für OUT 4 gilt.
Bei Anwahl der GSM Nr. im Wählgerät kommt keine Verbindung zu stande.
Was man aus der Beschreibung auch nicht erkennen kann ist: Kann auch die Festnetznummer im Gerät angerufen werden um die OUT's zu aktivieren?
vieleicht gibt es jemand wer die Geheimnisse dieses Wählgerätes kennt.
mfG
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.01.2016, 08:39
Hallo rgelversand,

wir freuen uns, dass Sie die Ursprungsfrage selbst beantworten konnten. Zu Ihren weiteren Fragen können wir folgendes mitteilen:

- Das Stoppen der Ansage war leider fehlerhaft in der Bedienungsanleitung beschrieben. Wir haben dieses korrigieren lassen und eine neue Anleitung beim Artikel im Webshop hinterlegt.

Link: ELV GSM Telefonwählgerät GTW-20

- Alle eingespeicherten Rufnummern sind auch für das Schalten der Ausgänge autorisiert. Wenn eine Rufnummer nicht eingespeichert ist, reagiert das GTW-20 auch nicht auf den Schaltbefehl.

- Wenn das Wählgerät angerufen wird, kann OUT4 aktiviert werden, aber auch hier muss die anrufende Nummer bereits hinterlegt sein.



Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Test o.k., Echt-Alarm wählt die PSTN Festnetznummern (Speicherplatz 11-20 nicht an)
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.01.2016, 10:14
Hallo ELV-Team

vielen Dank für die schnelle Antwort. Leider ist das Wählgerät unter diesen Umständen für mich nicht nutzbar und muß es leider wieder zurückgeben. Folgende Funktionen sind unabdingbar:
* bei Anwahl über das Festnetz muß eine Möglichkeit zum Abbruch vorhanden sein, z.B. Einwahl einer Ziffer. Das gilt auch für Wahl über GSM. Derzeit gibt es auser per SMS keine Möglichkeit dazu.
* Über das Festnetz besteht keine Möglichkeit einen TRG anzusteuern. Dies sollte mittels Anwahl der PSTN Nr. möglich sein.

Ich denke, das Gerät ist einfach nicht fertigentwickelt. Das sieht man schon daran, das aus der Bedienungsanleitung Programiermöglichkeiten herausgestrichen werden müssen.

Sollten obengenannte Punkte in naher Zukunft möglich werden, würde ich das Wählgerät nochmals bestellen.

mfG