Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Energiemonitore

Scheinleistung anstatt Wirkleistung gemessen?

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 4

GAO Energiekostenmessgerät

Artikel-Nr.: 119818

zum Produkt
Scheinleistung anstatt Wirkleistung gemessen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.02.2019, 10:25
Ich habe das Gerät an meinem Kühlschrank angeschlossen.
An diesem zeigt das Gerät einen recht hohen Verbrauch an.
Ist mein Kühlschrank defekt oder wird bei diesem Gerät der Wirkfaktor nicht beachtet?
In den technischen Daten und der Bedienungsanleitung konnte ich dazu leider nichts finden.
Aw: Scheinleistung anstatt Wirkleistung gemessen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.02.2019, 13:01
Hallo

Das Gerät zeigt die Wirkleistung an. Blind und Scheinleistung wirst Du in der Preisklasse nicht finden.
Es kann schon sein das Dein Gerät mehr Strom auf nimmt als Dir lieb ist, aber das haben Alte Respektive Ältere Geräte so an sich. Um die Genauigkeit zu Prüfen könntest Du dir die Leistung über die Zählerkonstante berechen falls Du noch eine Analogzähler im Keller hast.
Den CosPHI also den Wirkfaktor brauchst du ja nur um die Abgegebene Leistung zu berechnen wenn die Zugeführte Leistung bekannt ist und Andersrum
Auf Geräten wird aber immer die Wirkleistung angegeben.

LG ADNY
Aw: Scheinleistung anstatt Wirkleistung gemessen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.02.2019, 14:25
Die Zeiten, als die EKM noch Scheinleistungen maßen, sind zum Glück lange vorbei.
Kontrolliere doch einfach mal den angezeigten Watt Wert und vergeliche mit dem, was der Kühlschrank können soll. Der Verbrauch ist dann nur mehr eine Frage der Einschaltzeit und unabhängig von Schein-/Wirkleistungsfrage.

Du kannst auch mal ein Laptop Netzteil im Leerlauf messern, das produziert fast nur Scheinleistung und im Gegensatz zum Kühlschranke, der induktive Last darstellt, ist es eine kapazitive Last....
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: Scheinleistung anstatt Wirkleistung gemessen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.02.2019, 07:05
Ok dann stimmen meine hochgerechneten fast 700 kWh im Jahr wohl doch. Dann bestell ich wohl mal einen neuen Kühlschrank.