Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Kopfhörerverstärker / DAC

Rauschen NF-Ausgang / Spannungsversorgung oder Masse Erden?

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 2
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

ELV MP3 Sound-Modul MSM 2, Fertiggerät

Artikel-Nr.: 104894

zum Produkt
Rauschen NF-Ausgang / Spannungsversorgung oder Masse Erden?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
16.11.2022, 17:03
Hallo zusammen,
 
das MSM2 wollte ich mit einem KEMO 032S betreiben (https://www.kemo-electronic.de/de/Basteln-Schule/M032S-Universal-Verstaerker-12-W-Plug-Play.php).
Dafür habe ich an den NF-Ausgang ein Chinch-Stecker angebracht (https://de.elv.com/delock-adapter-terminalblock-cinch-stecker-108975?fs=1097342211)
Nun rauscht es aber permanent unfassbar auf dem Signal, sobald das MSM2 Spannung bekommt.
Das Rauschen hört kurz auf, wenn das Gerät startet oder sobald ein Soundfile abgespielt wird!! Danach geht wieder das Ohrenbetäubende Rauschen los.
J1/J2 habe ich aufgetrennt, als Versuch der Lösung. Ohne Erfolg.
Hat jemand eine Idee was hier eine Ursache sein kann?
ich könnte mir noch die Spannungsversorgung vorstellen, wüsste aber nicht wo und an welcher Stelle ich da anfangen sollte mit "Erden".
Ich betreibe beide an der selben Phase mit getrennten Netzteilen von MEANWELL (https://www.pollin.de/p/meanwell-schaltnetzteil-rs-15-5-5-v-3-a-351464)
Über einen Tipp oder Hilfestellung würde ich mich mehr als freuen!
Vielen Dank:)
Aw: Rauschen NF-Ausgang / Spannungsversorgung oder Masse Erden?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
17.11.2022, 08:24
Hallo,
schaue mal hier im Forum, da wurde das Thema auch schonmal besprochen:
https://de.elv.com/forum/msm-2-verstaerker-12-w-universal-m032n-9900
Leider gibt es das PDF von Oldprofi nicht mehr als Download, dort waren Beschaltungen hinterlegt.
      1. 470nF Kondensatoren zwischen ST7/ST8 und dem Eingang des Verstärkers schalten
      2. Für das Signal GND anstatt ST6 (GBUF) verwenden.
      3. Geschirmte Leitung und möglichst kurz für das Signal
      4. GND vom MSM2 mit GND vom Verstärker verbinden.
          Zitat:
Der Anschluss des MSM2 Moduls an den KEMO-Verstärker...
Stellen Sie hierzu eine Verbindung der KEMO-Verstärkereingänge über jeweils einen 470nF Koppelkondensator zu den NF-Signalausgängen des MSM2 Moduls her (ST7 und ST8).
Die Schaltungsmasse des MSM2 Moduls (Minusanschluss der Spannungsversorgung) verbinden Sie mit dem Bezugspotential (Massepotential) des KEMO-Verstärkers.
              Zitat 2:
Der Anschluss ST6 (GBUF) ist der Bezugspunkt für den rechten und den linken Kanal des MP3 Decoders. Der Chiphersteller hat den Signalausgang des MP3 Decoders für den direkten Anschluss eines Kopfhörers vorgesehen. Um die Verwendung von Koppelkondensatoren für den Anschluss des Kopfhörers zu vermeiden, "liegt" der Bezugspunkt "GBUF" auf einem erhöhten Spannungspotential.
Bei dem Anschluss an einen externen Verstärker kann als Bezugspunkt auch die "Spannungsmasse" (AGND) verwendet werden, weil eine gleichspannungsmäßige Entkopplung in nahezu jedem Verstärker gegeben ist. Durch die Verwendung der "Spannungsmasse" werden darüber hinaus "Brummstörungen" vermindert.
Die direkte Verbindung des Bezugspunktes "GBUF" und der "Spannungsmasse" (AGND) ist nicht zulässig.
                Mit freundlichem Gruß
                  Horst
Profil erstellen