Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Sonstige

Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 12

Homematic Schaltaktor für Batteriebetrieb HM-LC-Sw1-Ba-PCB für Smart Home / Hausautomation

Artikel-Nr.: 104895

zum Produkt
Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 12:32
Hallo allerseits,

ich habe mir den og Schaltaktor zugelegt und bin absoluter Elektronik-Laie.

Wie mache ich denn aus diesem Schaltaktor ein vollständiges Gerät mit Lithium-Batterie ? Baue ich das ganze nochmal auf einer Platine auf und löte eine Batteriehalterung dran oder wie ?

Bitte entschuldigt, falls die Beantwortung unter eurer Würde ist, aber ich muss erstmal einen Anfangspunkt haben. :D

Viele Grüße, Peter
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 12:54
Hallo Peter,
das kommt doch ganz auf den Einsatzzweck an. Wofür ist es gedacht, wo soll es rein oder hin, kommt noch ein Relais dahinter. Ich habe für den Batteriebetrieb einen 9V-Blockbatterieanschluß angebaut. Damit kann man ganz schnell Batterien tauschen

Gruß
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 14:09
Ich will damit einen Garagentorantrieb schalten. Das wird das nächste Problem. Aber erst einmal möchte ich den Schaltaktor überhaupt betriebsbereit haben.

Baut man den dann üblicherweise in ein kleines Gehäuse und fummelt die Batterie mit einem passenden Stecker und zwei Kabeln da freifliegend dran ?
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 14:30
Da haben wir gestern schon immer wieder diskutiert.Bei diesem Schaltaktor muß(!) ein Relais nachgeschaltet werden um ein potentialfreien Kontakt zu haben.
Und weil man nur "freifliegend" montieren kann und das in ein Gehäuse mit einem IP-Wert von 44 sollte man da eventuel auf etwas anderes zurückgreifen.

Auf den Spannungseingang habe ich eine Batterieklemme für einen 9V-Block geschraubt. Vom Pluspol der Batterie eine LED mit Widerstand auf den Pluspol vom Aktor. Wenn der Aktor geschaltet wird sollte die LED leuchten. Der Aktor sollte vorher mit einem Wand- oder Handsender verknüpft werden.

Gibt es eine Zentrale in der Umgebeung(CCU, LAN-Adapter, oder Stick)?

Gruß
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 14:54
Hallo Peterhorstmann,

hier ein Beispiel für die externe Beschaltung. Wahlweise ist ein Relais anschaltbar mit potetialfreien Kontakt(en) und/oder ein pnp-Transistor.
Am Ausgang A1 -A2 kann ein positives Signal abgenommen werden. Die Eingangsschutzbeschaltung - über R1 richtet sich nach der zur Verfügung stehenden Betriebsspannung..bzw. deren Leitungslänge. Bei unmittelbaren Batteriebetrieb kann darauf verzichtet werden. Bei einer längeren Leitung bei der Betriebsspannungszuführung sollte parallel zu C1 ein enstprechende Z-Diode (z.B. ZPY xxxV) geschaltet werden. Bei 12VDC-Relais ist der Spulenwiderstand typ. ca. 750 Ohm. Für die Dioden D1 und D2 nehmen Sie die 1N4001.auch wenn für D2 in diesem Fall eine 1N4148 ausreichend wäre. Alles dann schön in ein Kunststoffgehäuse einbauen..

Viel Spaß...
Viele Grüße..elkotek
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 16:21
Vielen Dank schon mal. Kann man sowas nicht auch fertig kaufen ? Ich werde das so in der Form nicht hinkriegen, da ich die Schaltpläne nicht umsetzen kann.

Ja, das Ganze hängt dann an einer Homematic CCU.

Viele Grüße, Peter
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 16:47
Hallo Ellotek,

kannst du mir ein Beispiel für ein geeignetes Relais nennen ?

Viele Grüße,
Peter
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 16:49
Hallo Ellotek,

kannst du mir ein Beispiel für ein geeignetes Relais nennen ?

Viele Grüße,
Peter
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 16:59
Hallo,

um eine Auswahl treffen zu können benötige ich noch folgende Angaben:
1. Geplante Betriebsspannung (Spannungsbreich von ..bis)
2. Was soll geschaltet werden 230VAC oder Kleinspannung (max. Kontaktbelastung)
3. Bei reinem Batteriebetrieb ist die Verwendung eines statischen Relais nicht zu empfehlen, da dieses im angezogenen Zustand immer einen relativ hohen Strom zieht. Es gibt zwar bistabile Relais die im Ruhezustand keinen Strom benötigen, diese benötigen aber eine spezielle Ansteuerung die das HM-LC-Sw1-Ba-PCB so nicht hat und auch extern "gebastelt" werden muss.

Warum nehmen Sie nicht bereits fertige Produkte? Für die 1. Versuche in der Welt der Homematic..z.B. die Aktoren HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1, HM-LC-Sw4-DR o.ä. Dazu müssen Sie nichts basteln..einfach an 230VAC anstecken und testen.

Gruß


Viele Grüße..elkotek
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 17:22
Für die Garagentorsteuerung scheint es nur mit einem Schaltaktor wie dem von mir verwendeten zu gehen, da ich per Funk einen Impuls über einen Niederspannungsausgang an die Torsteuerung geben können muss.
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 17:42
Dafür gibt es direkt die Ausführung HM-LC-Sw1-P1-CT. Diese ist dafür ausgelegt. Ohne etwas zu tun, liefert er am potentialfreien Kontakt (Schließer) einen Impuls von ca. 0,4 sec.

...sorry Bezeichnung muss lauten: HM-LC-Sw1-Pl-CT ( 68-141097)
Viele Grüße..elkotek
Aw: Newbie-Frage zum Homematic Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2016, 18:50
Sehr cool ! Den kannte ich noch gar nicht. Fast schon bestellt.

Danke !