Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Labornetzgeräte

Manson Schaltnetzteile NRP 3630

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 3

Manson Schaltnetzgerät NRP-3630 (1-36 V/0-3 A)

Artikel-Nr.: 071970

zum Produkt
Manson Schaltnetzteile NRP 3630
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.08.2015, 17:16
Drei Schaltnetzteile NRP3630 Best.Nr: 70-07-1970 habe ich oft und gerne in Betrieb, weil sie sehr nützliche Eigenschaften haben. Sie sind sowohl als Spannungs- wie auch als Stromkonstanter einsetzbar. Besonders bei der Inbetriebnahme von neuen Versuchsschaltungen kann man bei einer kleinen Spannung von ca. 2 bis 3 Volt die Klemmen kurzschließen und einen Strom vorwählen. Kurzschluß aufheben und die gewünschte Spannung einstellen, die Schaltung anschließen und per elektronischer Taste einschalten. Die Spannung läuft hoch und im Fehlerfall der Versuchsschaltung nur bis zum gewählten max. Strom, Anzeige links c.c. (Konstantstrom) auf diese Weise werden keine Bauteile "abgeschossen".

Aber
Vorsicht beim Spannungskaskadieren!
Die Konstanter sind nicht rückstromfest!
Beim abschalten eines Konstanters per elektronischer Taste gab der interne, über den Klemmen liegende, Elko "Rauchzeichen". Deshalb habe ich alle drei Geräte mit einer antiparallelen Schottky Diode MBR 1645 nachgerüstet.

f-j19
Aw: Manson Schaltnetzteile NRP 3630
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.08.2015, 14:37
Neuer Beitrag
Frontplatten Beschriftung - ganz einfach

Selbstbau-Geräte sind häufig die Stiefkinder im eigenen Gerätepark, weil eine Frontplattenbeschriftung fehlt.

Hier eine einfache Methode, um diese Geräte "aufzupeppen"

- Eine Frontplatten-Zeichnung mit einem CAD-Programm erstellen

- Auf Normalpapier ausdrucken, Maße prüfen.

- Vorderseite mit 50 mm breiter Klarsicht-Verpackungsklebefolie falten- und ansatzfrei abkleben.

- Rückseite mit doppelseitigem Klebeband ganzflächig abkleben.

- Zuschneiden, auch die Bohrungen und Durchbrüche.

- Schutzfolie vom doppelseitigem Klebeband entfernen und die neue Frontplatten-Beschriftung passgenau auf die Frontplatte aufkleben.

- Schalter und Buchsen montieren.

- fertig!

f-j19

(sorry, ich habe den Einstieg für neue Beiträge nicht gefunden, deshalb habe ich ihn hierher gesetzt)
Aw: Manson Schaltnetzteile NRP 3630
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.08.2015, 08:52
Erlaube mir Verbesserungsvorschläge zur Frontplattenthematik zu unterbreiten. (Evtl. verschiebt ELV die Beiträge dazu ja noch freundlicherweise in ein passendes Forum)

"Ansatzfrei" verklebte Klebebänder erzeugen mit der Zeit dort einen "Strich" da sich Staub am Kleber festsetzt - nicht schön.

Ich nehme Fotopapier, das mit selbstklebender Transparentfolie (von der Rolle) abgedeckt wird, wobei Fotopapier ungeschützt auch schon nicht schlecht ist. Bei Überkleben mit Folie besteht aber immer die Gefahr Luftblasen mit einzubetten, die man aufstechen muß etc. - oder von vorne anfangen.
Es gibt aber auch eigenen Fixierspray (als eine Art Klarlack, der selber so nicht geht) für Fotopapiere, das geht dann "blasenfrei" ;)

Die Frontplatte wird mit Sprühkleber eingesprüht (erlaubt noch Korrekturen, falls man schief kommt), dann sitzt auch alles perfekt.

PS: neue Themen erzeugst Du, wenn Du in das passende Forum einsteigst, z.b. Bausätze - Diverses, dann ist da ein Button "Neues Thema zu finden"....
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.