Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Privatkunden Shop

Homematic IP Hausautomation

kompatible Ventile zum Falmot

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 3
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic IP Smart Home Fußbodenheizungscontroller – 12-fach, motorisch, HmIP-FALMOT-C12

Artikel-Nr.: 153621

zum Produkt
kompatible Ventile zum Falmot
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2023, 17:24
Hallo zusammen,

ich komme zurück auf den gleichnamigen Eintrag von tom_ktom vom 01.12.2020 (auf diesen Eintrag kann nicht mehr geantwortet werden). Dabei kopiere ich den Eintrag hier rein. Denn das ist auch im November 2023 noch immer der Fall.

Auch meine Ventile springen nach eine Ansteuerung von ca. 20% auf 100% Durchfluß. Es existiert auch keine Möglichkeit, im FALMOT per Einstellung diese Tatsache beizubringen. Dann würden wenigstens die Motoren nicht so häufig angesprochen. Und der in der Werbung besprochene hydraulische Ausgleich ist mit dieser Ansteuerung nicht gegeben.

Also die Frage an Homematic / eQ-3 / ELV: Was ist der Grund?

---Start Kopie

Ich würde gerne wissen, welche Ventile sich linear regeln lassen und somit zum Falmot passen. Ich meine nicht die Stellmotoren, sondern tatsächlich die Ventile, die im Heizkreisverteiler verbaut sind.

Gibt es solche Ventile für Fußbodenheizung überhaupt? Die sind ja standardmäßig auf ganz öffnen oder schließen ausgelegt und verhalten sich entsprechend schlecht regelbar.

Ein Beispiel:
meine Ventile im eClass 63 Verteiler von Strawa machen irgendwo zwischen 0 und 20% (laut Display des Falmot) komplett auf und zu. Sogar jedes Ventil irgendwo anders in dem Bereich und auf ganz kurzem Weg. Also es macht ggf. ein Ventil zwischen 10 und 15% ganz auf und zu und ein anderes vielleicht zwischen 5 und 10%.

Wenn man jetzt bedenkt, dass mehrere Heizkreise zu einem Thermostat zugeordnet werden und Falmot 10% Öffnung vorgibt, dann ist das erste Ventil noch zu und das zweite schon vollkommen offen.

---Ende Kopie
Aw: kompatible Ventile zum Falmot
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.11.2023, 17:13
Auch ich hätte hierfür die gleiche Frage. Auch mein Fußbodenheizkreis-Verteiler hat Ventile die nicht linear öffnen und schließen, sondern bei ca. 80% Verstellweg innerhalb von 5% öffnen.

Deshalb würde ich mich auch dieser Frage anschließen. Dabei wäre allerdings interessant, ob sich das steuernde Thermostat über die Zeit an dieses Ventilverhalten anpaßt??

Da die Reaktionszeiten bei der Fußbodenheizung ja relativ träge sind ist hier eine Langzeitbeobachtung in Bezug auf das Verstellverhalten nicht gerade trivial.

Aber mit Kenntnis der Programmierung im HmIP-WTH-2 müßte man dies doch beantworten können!
Aw: kompatible Ventile zum Falmot
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.02.2024, 10:32
Hallo, ich hatte auch das Problem das das Ventil nicht linear regelt. Aber es war so dass wenn das Ventil nur im Bereich von 1-10% regeln sollte gar nichts durch diesen Fußbodenheizkreis geflossen ist, der Fußboden ist dann immer kälter geworden und die Regelabweichung immer größer so das dann die Ventilöffnung größer 10% angesteuert wurde und erst dann wieder Wärme in diesen Heizkreis geflossen ist. Das hatte zur Folge das bei eingestellten 23°C Soll die Temperatur im Raum erst immer auf unter 22,5°C abgefallen ist, dann wieder (Regelabweichung ist größer geworden) weil ja erst dann das Ventil wirklich bei über 10% Öffnung die Wärme in den Heizkreis gelassen hat die Temperatur wieder angestiegen ist. Die Solltemperatur wurde gar nicht erreicht, weil beim Annähern an den Sollwert die Ventilöffnung unter 10% ja gar keine Wärme mehr durchgelassen hat. Ursache war das das Ventil im Bereich von den 10% immer zu war, weil das Ventil eine Gummidichtung im Ventilsitz hat, das Ventil ist, wenn es gerade bei 10% anliegt dicht, aber das Ventil kann dann noch in das Gummi bis auf die 0% hineingedrückt werden, bis der Motor das über den plötzlich ansteigenden Motorstrom als "geschlossen" kalibriert. Das suchen nach einem "Offset" in den Einstellungen war vergebens, also habe ich dann einfach kleine Edelstahl Passscheiben 4x8mm 0,2mm Stärke auf den Ventilstift gesteckt bis es bei 0% Ventilöffnung zu war und bei 1% auch wirklich langsam öffnete und Wärme durch ließ, das hat natürlich eine Weile gedauert bis ich die Richtige Anzahl von Scheiben gefunden hatte. Jetzt funktioniert das ganze so wie es soll. Kein kalter Fußboden mehr 😊. Im Einsatz habe ich dafür eine CCU3, ein Wired HmIPW-FALMOT-C12 mit HmIP-VDMOT und ein Funkwandsensor HmIP-STHD.
🆗
Profil erstellen